Sanischkurse
 Spanisch online
 Professionelle Praktikas
 Freiwilligenarbeit
 Working Holidays
 Englisch unterrichten
 TEFL – Zertifikat
 Trips for the Soul
 Auszeit/Bildungsurlaub
 Andere Erfahrungen

 UNSERE DESTINATIONEN 
Córdoba

Die Provinz Córdoba ist aus kultureller Sicht sehr reich und schmückt sich zudem mit wunderschönen Naturlandschaften, die dazu einladen, den gesamten Tag an der frischen Luft zu verbringen. Zahlreiche Dörfer und Ansiedlungen, die allein mit ihrem provinzialischem Charme überzeugen, warten darauf erkundet zu werden. Andere Dörfer erzählen ihre prehispanische, koloniale Vergangenheit und von der Ankunft europäischer Immigranten in diesen Breiten und den unauslöschlichen Fußstapfen, die diese dort hinterließen.

 


Córdoba zählt zu den ältesten Ansiedlungen des Südens des amerikanischen Kontinents und ist auch bekannt als “La Docta” (die Gelehrte), weil sie als erste Stadt des Landes eine Universität eröffnet hat.

Die Jesuiten haben der Hauptstadt Córdobas ein umfassendes architektonisches, kulturelles und religiöses Erbe hinterlassen - die Museen, Kirchen und öffentlichen Gebäude der Innensatdt erstrahlen deshalb noch heute in kolonialem Glanz.

Die „Plaza San Martín“ ist ein guter Ausgangspunkt, um die herausragendsten Spots der Stadt zu besuchen: das „Cabildo“ (alte Stadthalle), die Kathedrale, der „Templo de la Compañía de Jesús“, das „Colegio de Monserrat“ (Schule Monserrat), die „Manzana Jesuítica“ (Jesuitenblock), die „Cañada“ (Wasseraufbewahrungskanal), die „Iglesia de las Carmelitas Descalzas“, die „Basilica Santo Domingo“, die „Iglesia de los Capuchinos“ und nicht zu vergessen das „Museo de Arte Emilio Caraffa“ (Kunstmuseum), den „Parque Sarmiento“ und die „Universidad Nacional de Córdoba”.

Aber abgesehen von dieser historischen Seite hat Córdoba auch eine moderne und lebendige Seite, die eine Vielzahl an Einkaufsmöglichkeiten und ein großes Kultur- und Freizeitangebot beinhaltet. Und auch das Nachtleben präsentiert sich mit einem besonderen Flair für alle Altersklassen – bei den vielen Bars, Pubs und Diskotheken ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Mit ihren 5 Universitäten und ca 150.000 Studenten ist Córdoba ein idealer Ort um Spanisch in Argentinien zu lernen!

Nur wenige Kilometer von der Stadt entfernt, kann man wunderschöne und atemberaubende Landschaftsbilder in den Hügeln Córdobas bewundern. Entdecke die Vielfalt - Córdoba hat alles was das Herz begehrt!

VALLE DE PUNILLA

Das Tal voller Gebirge und Schluchten beherbergt einige wunderschöne Städte. Die bekannteste dieser ist Villa Carlos Paz aber auch La Cumbre, La Falda, Vila Giardino, Capilla de Monte, Cosquín, Los Cocos, Tanti und einige weitere zählen dazu.

Diese bergigen Orte eignen sich ideal für Spaziergänge, Klettertouren und Ausritte oder Picknicks an einem schönen Uferplätzchen des ein oder anderen Baches.

VILLA CARLOS PAZ

Villa Carlos Paz ist im Süden von Valle de Punilla gelegen, von Bergen und Flüssen umgeben und das beliebtste Reiseziel der Region. Der See „San Roque“ ist der ideale Ort für jede Art von Freizeitaktivitäten. Zu den hier angebotenen Wassersportarten zählen unter anderem Kanu fahren, Schwimmen, Segeln, Boot fahren und Windsurfen.

Die Stadt ist sehr bekannt für ihre zahlreichen Resorts mit weiten Sandstränden eingerahmt von einer wunderschönen Baumkulisse. Zu den bekanntesten Resorts zählen San Antonio de Arredondo, Mayu Sumaj, Icho Cruz, Tala Hasi und Cuesta Blanca. Abgesehen davon statten viele Besucher der “Quebrada del Condorito” einen Besuch ab um einen Gleitschirmflug zu wagen und eine große Vielzahl an dort heimischen Tieraten, wie zum Beispiel des „Cóndor Andino“, bewundern zu können.

Villa Carlos Paz eignet sich für alle Altersklassen, da auch das Nachtleben einiges zu bieten hat – zahlreiche Diskotheken, Events und Shows, Kinos, Restaurants und Konditoreien mit lokalen Spezialitäten schmücken die Stadt!

An einem schönen Nachmittag kann man außerdem mit einem Sessellift zum Berggipfel gelangen, von wo aus man einen atemberaubenden Blick über die Stadt und den See genießt oder in einem speziellen „Schwimmwagen“ durch die Stadt cruisen und die Tour mit einer Seeumfahrung abrunden.

CAPILLA DEL MONTE

Ideal um sich niederzulassen und alle umliegenden Spots zu erkunden. Das höchste Wahrzeichen der Stadt ist der „Cerro Uritorco“, der im Laufe der Zeit national und international Ansehen erlangt hat, nicht zuletzt weil er das faszinierende Geheimnis birgt, als bevorzugter Landeplatz für UFOs zu gelten.

Das angrenzende Gebiet präsentiert eine faszinierende Kulisse - farbenreiche Berge mit unterschiedlicher Oberflächengestaltung und Ströme und Flüsse mit herrlich kristallklarem Wasser sind erst der Anfang!

COSQUÍN

Im Herzen von Valle de Punilla gelegen bietet Cosquín eine unvergleichliche Landschaft und ein angenehm mildes Klima das ganze Jahr über. Der „Río de Cosquín“ bildet das Herz der Stadt und gibt Touristen dank vieler gut ausgestatteter Plätzchen mit allen nötigen Serviceleistungen, die Gelegenheit einen friedvollen und entspannten Tag in der Natur zu genießen.

Cosquín ist zudem für seine zahlreichen künstlerisch-kulturellen Ereignisse bekannt. Das imposanteste hierunter ist das „Festival Nacional de Folklore“ (nationales folkloristisches Musik- und Tanzspektakel), das auf dem zentralen Platz 9 Tage lang tausende Menschen versammelt. Dieses Event hinterlässt sowohl national als auch international markante Fußabdrücke des einheimischen Tanzes und der traditionellen Musik.

VILLA GENERAL BELGRANO

Das typische Bergdorf is auch als „Pueblo de las culturas“ (Dorf der Kulturenfusionierung) bekannt. Der Großteil der Bevölkerung gehört einheimischen Gemeinschaften an oder aber entstammt aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Ungarn oder Spanien Die Kleinstadt vermag es daher einige Touristen wegen ihrer einzigartigen europäischen Architektur zu überraschen. Die Häuser sind aus Holz und tragen Giebeldächer mit roten Ziegeln – Kennzeichen eines typisch alpinen Stils.

An diesem Ort kann man lange Spaziergänge machen, Mountainbiken und an speziellen, traditionellen Festlichkeiten teilnehmen. Das bekannteste hier ausgetragene Fest ist die im Oktober stattfindende „Fiesta Nacional de la Cerveza“ (nationales Bierfest), in Anlehnung an das weltberühmte Oktoberfest, das zeitgleich in München stattfindet.

JESÚS MARÍA

Die traditionsreiche Stadt stellt einige Orte von archeologischer und historischer Bedeutung vor und man kann zudem an zahlreichen Openair-Unternehmungen teilnehmen. Zu den Hauptattraktionen hier zählen die von den Jesuiten 1618 gegründete „Estancia Jesuítica Jesús Maria“ (Jesus und Maria Jesuiten Farmkomplex) und die „Posta Sisacate“. Und bei einem Besuch der nahegelegenen „Estancias“ (Ranches) kann man landwirtschaftliche Tätigkeiten mit Ökotourismus verbinden.

Die populäre „Fiesta Nacional de la Doma y el Folclore“ (nationales Reitfesival mit folkloristischer Musik) verbindet die Geschichte und Traditionen der „Gauchos“ mit Musikspektakeln, die internationale Anerkennung genießen.

Enter your email address:

Become a Partner!
CONTACT:

 Contact us/Hours:
 Mon. to Fri. from 10am to 6pm

  ARG : +54 11 5199 5458



  info@cwargentina.com



 CONTACT FORM



       
  Connecting Worlds Argentina
 Bookmark and Share

(C) 2017 Todos los derechos reservados/ (C) 2017 All rights reserved Rechtlicher Verweis | Datenschutzrichtlinie | Geschäftsbedingungen | Links | Kontakt | Design :